Samstag, 4. April 2009

In der Osterbäckerei .....



... gibts so manche Leckerei

zwischen Mehl und Milch
macht so mancher Knilch

eine riesengroße Kleckerei

In der Osterbäckerei








Plätzchenduft im ganzen Haus .....
Seit Tagen hatte ich mir vorgenommen Osterplätzchen zu backen. Heute war es nun so weit. Am Vormittag wurde Teig angerührt, ausgestochen, abgebacken und anschließend schön bunt verziehrt.
Ich habe mir Mühe gegeben.

Am Nachmittag wurden dann die ersten Plätzchen, bei einer Tasse Cappuccino, per Testessen von der Familie begutachtet.

Mmmmh, lecker sind sie geworden .....

Wünsche ein schönes Wochenende!
Tina

Hier kommt das Rezept: 250 g Mehl, 1 Msp. Backpulver, 125 g Zucker, 1 Päck. Vanillin-Zucker, 3 Eigelb, 200 g kalte Butter, 125 g gemahlene Mandeln. Alle Zutaten nacheinander verrühren. Dann den Teig ca 1 Std. in den Kühlschrank stellen. Wenn er kalt ist, läßt er sich besser weiterverarbeiten. Nun kann das Ausstechen beginnen. Das belegte Backblech kommt nun für ca 12 Minuten - bei 175 bis 200 Grad - in den Backofen. Nach dem Auskühlen habe ich die Plätzchen teilweise mit flüssiger Schokolade und mit Zuckerguss (Puderzucker mit einigen Tropfen Zitrone anrühren und mit Lebensmittelfarbe einfärben) angemalt. Hierbei kann man sich so richtig kreativ austoben!

Kommentare:

  1. Liebe Tina,
    die sehen so fröhlich aus. Eine wirklich schöne Idee auch an Ostern Kekse zu backen.
    Ich werde die Idee mal an meine Kids weiter geben, die haben mit Sicherheit große Lust zu backen.
    Ein schönes Wochende noch
    LG Katja

    AntwortenLöschen
  2. Die Plätzchen sehen so schön aus. Am liebsten möchte man zugreifen. Zu Ostern habe ich auch noch nie Plätzchen gebacken. Die Idee ist sehr schön. Vor allem kann man die Lust auf Frühlingsfarben, auf den Plätzchen so richtig ausleben. Einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße, Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tina,

    so richtig schöne "Frühlings-Plätzchen" hast Du gebacken. Bei so viel Liebe, mit der Du sie gebacken und verziert hast, müssen sie ja lecker sein. Hat Osterplätzchenbacken Tradition bei Euch zu Hause? Bei mir im Haus backt man Hefegebäck und Osterlämmchen!

    Einen schönen frühlingswarmen Sonntag wünscht Dir

    heidi

    AntwortenLöschen
  4. das sieht ja lecker aus. Und so schön Frühlingsmäßig.
    Liebeb Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tina,

    das sieht ja toll und lecker aus, so eine schöne Idee Osterplätzchen zu backen.
    sie sehen alle so frühlingshaft und zum anbeissen aus.

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Osterfest, liebe Grüsse Melontha

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tina,

    man sieht dass Deine Plätzchen mit Liebe gemacht sind, so können sie nur super lecker sein, fast zu schade zum essen.

    Viele frühlingshafte Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön und lecker die aussehen!!
    Ja, Oster"guatsli" backen wartet auch noch auf uns... Ich hoffe wir finden noch Zeit - soo viel steht noch auf unserer ZuTun-Liste.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  8. hmmmm...die sehen fein aus!
    soviel geduld hätte ich nie!
    herzliche grüsse, carla

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Tina,
    hmmm sehen die lecker aus - und so toll verziert - danke für das Rezept -
    danke für deinen Besuch und deinen lieben Kommentar auf meinem Blog -
    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  10. Oh, sehen die lecker aus und so schön verziert, da läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Eine nette Idee.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  11. Die sind so schön, die dürfen nicht gegessen werden!

    LG Jane

    AntwortenLöschen
  12. Wie lecker! Wie kleine Kunstwerke! Ich muß auch noch ran- wir backen immer Häschen!
    LG Andrella

    AntwortenLöschen
  13. Hmmmmmmmmmm wie lecker..... nächstes Jahr darfst Du für meine Lauser backen... ich habe es nämlich so ganz und garnicht damit, dabei sine es alle * Drei * Süße :-)

    Antje........ geht weiter lesen

    AntwortenLöschen