Dienstag, 31. August 2010

ABC ....

Die Einschulung ....
damals wie auch heute
ein aufregender Tag für die Kinder



Welch ein Jubel, welche Freude,
denn dein großer Tag ist heute,
weil die Schule, liebes Kind,
endlich auch für dich beginnt.

Mit dem Rechnen, Lesen, Schreiben,
wirst du nun die Zeit vertreiben,
das sind jene Dinge eben,
die du brauchst fürs ganze Leben.

Nur wer lernt, der wird gescheiter,
wer gescheit ist, der kommt weiter,
Lernen soll dir Freude bereiten
und mein Glückwunsch dich begleiten.
- F. Morgenroth -


Allen i-Dötzchen
einen wunderbaren Start ins 1. Schuljahr


Ich erinnere mich noch sehr gut an meinen Schulstart
im Jahre 1964.

Meine Schultüte war riesig, gefüllt mit den schönsten Leckereien
und ich war sooo stolz auf meinen ledernen Schulranzen.
Eine Schiefertafel gehörte natürlich auch zur Erstaustattung
und dieses dazugehörige Wischläppchen am Band
ließ man damals "ganz cool"
an der Seite aus dem Ranzen
herausbaumeln.

Herzliche Grüße
Tina



Kommentare:

  1. Hallo Tina,
    meine Einschulung war 1980. Am selben Tag hat meine Tante geheiratet und meine Schwester hatte ihren 1. Geburtstag. Wir Alle haben zusammen gefeiert, es war ein schöner unvergesslicher Tag.
    Die tolle Schultafel gab es zu meiner Zeit nicht mehr, irgendwie schade.
    Allerliebste Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tina,
    ja sogar cool war man damals schon :O) - meine erste Schultasche war knallorange, später hatte ich dann eine Lederene, die mir ein verwandter Sattler aus Schweineleder gefertigt hat - mir fällt gerade ein, ich hab´ sie noch, aber ob das heute noch so cool wäre ?!
    Wir haben noch zwei Wochen Ferien, und wie immer schwirrt mir noch einiges an Vorhaben im Kopf herum. wir werden sehen, was ich noch schaffe!
    Sei lieb gegrüßt
    Gabi
    PS: Übrigens hatte meine große Tochter in Ahnlehnung an die Tafeln eine "Mappe" mit Schwarzem Hintergrund und darauf hat man mit weißen Bleistiften die ersten Buchstaben gekritzelt, ich fand das super!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, liebe Tina,
    jaaa, das waren noch Zeiten , mit Schwamm und Tafel ;o)!
    Wir haben ja jetzt die ersten Tage Schule rum und der Kleinste ist ganz schön ko ;o).So viele neue Eindrücke,Regeln,Menschen und dann noch Hausaufgaben , puuuh!Dafür ist die Freude auf das Wochenende jetzt immer um so größer ;o)!GGGLG,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tina,

    ach ja war das schön!
    Wir müssen noch ein paar Mal schlafen, bevor der Ernst des Lebens für unseren DRitten, kleinen Mann los geht.
    Die GRoßen gehen in Ihr letztes Jahr und der Kurze beginnt einen neuen Lebensabschnitt.


    Liebe Grüße läßt die Antje bei Dir

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein hübsches, nostalgisches Bild liebe Tina, ob es den Schulanfängern ein wenig den Start versüßt, hoffentlich!
    Bei uns in Bayern sind noch 2 Wochen Ferien, allen Anderen auch von mir einen guten Start!
    Du bist im gleichen Jahr eingeschult worden wie meine Mann, für mich ist 1964 meine Geburtsjahrgang. ;-)

    Lieben Gruß
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin 1968 eingeschult worden, und kann mich auch noch an die Tafel und das Wischläppchen erinnern. Und ich hatte einen roten Lederranzen, totchic.

    Heute gehen die I-Männchen noch genauso nervös und aufgeregt wie wir in die Schule.Das ist aber auch die einzige Übereinstimmung. Heute muß alles poppig bunt sein. Die Mädels in chiken Pink und die Jungen ganz cool mit Piraten oder Saurier.
    Und das wichtigste Utensil iost das Radiergummi,welches immer schmiert. Da war unser Tafellappen schon viel besser.

    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  7. schön dass du an so wichtige Tage erinnerst und jede/r erlebt es einzigartig
    und dann folgen so viele Tage an denen so viel Geduld und Ausdauer, aber auch Freude sowie Enttäuschungen erlebt werden
    mit Schule verknüpfe ich Erinnerungen an eine Schule wie in der Hasenschule, auch mit Ranzen, Schifertafel einer Fibel und einem Rechenbuch, Leichtgepäck im Vergleich zu den heutigen Ranzen!!

    unser alter Lehrer war mit 9 Schuljahren in einer Klassse überfordert, es gab Prügel und Ausgrenzung für die Kinder , die sich wehrten und unruhig waren!
    und viel zu wenig Förderung und Zuwendung
    ich wünsche allen Kindern dass sie ohne Angst die Schule erleben, Frauke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tina,
    vielen Dank für deine liebe E-Mail...ich habe mich sehr gefreut!
    Seid letzten Freitag habe ich diesen Hexenschuß (Lumbago),konnte nichts mehr...weder sitzen,stehen noch laufen.Am Montag hat mein Arzt mich eingerenkt und heute geht es etwas besser.
    Dein Post ist wunderschön und eine nette Erinnerung an die Einschulung.... ich bin 1955 eingeschult worden und habe noch ein Foto davon und ich kann nur bestätigen,was Frauke schreibt....es war nicht immer schön.

    Ganz liebe Grüße von Annely

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tina,
    was für ein süßes Bild zum Gedicht von Morgenroth. Ja die lieben I-Dötzchen passen hoffentlich gut auf sich auf. An die Einschulung kann ich mich nicht mehr erinnern aber sehr wohl daran, dass ich (groß wie ich doch war) alleine nach Hause gehen wollte nach der Schule und in der falschen Richtung am Bahnhof gelandet bin - grins - meine Mutter (die es wohlweislich beobachtet hatte)rettete mich -
    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  10. Meine Einschulung war kurz nach Ostern 1966. Eine Tafel, Griffel und Schwämmchen hatte ich damals auch noch. Mein Schulranzen war aus schwarzem Leder und für heutige Verhältnisse ziemlich klein.
    lg Renate

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Tina,
    schön, dass du auf meinem Blog vorbeigeschaut hast.
    Bei meinen Kindern ist es schon eine weile her, dass sie ihren ersten Schultag hatten, sie waren so stolz und ich auch aber irgendwie war ich auch traurig, das Loslassen fällt mir unheimlich schwer...
    An meine Einschulung erinnere ich mich auch noch ganz genau, meine Schultüte - mit Elefant- liegt bei meinen Eltern noch auf dem Dachboden.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Tina.Ja da werden Erinnerungen wach.Der erste Schultag ist immer ein Ereignis,und wird auch immer so bleiben.So war es bei uns und bei unseren Kindern.Einfach schön.
    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Tina - ja meine Einschulung war 1969 - erinnere mich nicht wirklich dran...da viele schlechte Erinnerungen an meine Kindheit.....mein Einschulungsfoto spricht Bände .......erinnere mich gerne an die Einschulung meiner Mädchen 1997 und 2001...schöne Bilder und schöne Schultüten und nun sind sie gross und die erste verlässt das zuhause - da sie zum studieren umziehen muss.....das steht man mti einem weinenden und lachenden Auge da........grüss dich ganz lieb - tina

    AntwortenLöschen
  14. Ach, lang ist's her - ich kann mich aber noch lebhaft an die Poesie-Album-Zeit erinnern... VG Elke

    AntwortenLöschen
  15. An meine Einschulung kann ich mich gar nicht erinnern. Aber ich hatte einen roten Schulranzen, das weiss ich noch.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und schicke liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Tina,
    Danke sehr für dein lieben Kommentar,ich habe mich sehr gefreund wegen deine schöne worthe..
    Dein blog ist auch sehr schön ich folge immer,
    Mein Deutsche sprache ist nicht so gut,ich hoffe du verstehts mich..
    İch wunsche dir ein schönen Sonntag,
    Liebe grüsse,
    İjlal..

    AntwortenLöschen
  17. Hallo, liebe Tina ...

    vielen, vielen Dank für Deinen lieben Besuch und Deine netten Worte.
    Ja, mir ist auch immer sehr schnell kalt - mag gar nicht erzählen, dass ich abends immer mit einer Wärmflasche dasitze. Mein Kerli kriegt dann immer die Krise, aber ich mags halt lieber ein bisserl wärmer.

    Dein post von der Einschulung ist ja wirklich allerliebst! Ach, Gott - da kommen aber Erinnerungen auf. Ich habe auch irgendwo noch ein Bild, auf dem ich mit Schultüte abgebildet bin ... :)

    Ganz liebe und herzliche Grüße-
    und noch einen wundervollen Sonntag -
    *Angela*

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Tina!

    Ja ... ich erinnere mich auch noch zu gerne. ;))

    Natürlich zuerst mal an die Schultüte ... und ich bin zu gerne zur Schule gegangen.

    Herzlichst, Bea

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe Tina,

    ganz herzlichen Dank für deine lieben Zeilen.

    Oh ja, an diesen Tag kann ich mich auch noch sehr gut erinnern.
    Ich bin im Jahr 1974 eingeschult worden. Meine Güte wie die Zeit vergeht, bald ist man alt und grau *zwinker*.
    Ich war so stolz auf meine Schultüte, obwohl ich sie kaum tragen konnten, denn sie war fast größer als ich *g.

    Es war ein herrlich sonniger Tag und ich war aufgeregt und ängstlich zugleich. Aber unsere erste Lehrerin war sowas von lieb und freundlich, dass die Freude und Neugier, die Angst besiegte.
    Den restlichen Tag haben wir dann auch im Kreise der Familie verbracht.
    Eine wirklich wunderschöne Erinnerung.

    2001 wurde dann unsere "kleine" Prinzessin eingeschult und nun ist sie schon in der Oberstufe. Ich würde manchmal die Zeit zugerne anhalten. Doch das geht ja leider nicht!!

    Ich sende dir ganz liebe Herbstgrüße,
    Mary

    AntwortenLöschen
  20. Meine Schultüte war auch riesig und gefüllt mit ungewohnten Leckereien. Aber bei vier Geschwistern mit tellergroßen Augen schmolz der süße Zauber bald dahin.

    GlG Jane

    AntwortenLöschen
  21. Hallo, liebe Tina ...

    Jetzt wird es aber Zeit, dass ich mich für die tollen Vorschläge zu meinen "Sorgenkindern" bedanke.
    Es ist wirklich nicht einfach, die alten Sachen unterzubringen, denn im Grunde genommen ist bei mir jedes Eckerl schon besetzt.
    Der Aufwand für den Schweinetrog würde sich - lt. Fachmann - leider nicht mehr lohnen, er ist einfach schon zu arg zerfressen. Ich werde ihn wohl weiterhin auf der überdachten Terrasse stehen lassen, um wenigstens zu retten, was noch zu retten ist.
    Tja, so ergeht es einem wohl, wenn mann immer ALLES haben will, ohne sich vorher einen Kopf zu machen, wohin damit ... ;)

    Ein wundervoll-sonniges Wochenende
    wünscht Dir - mit ganz, ganz lieben Grüßen -
    *Angela*

    AntwortenLöschen
  22. Oh wie schön, dass du sogar den Abwischer noch hast.

    Ich finde es irgendwie traurig, wenn man sieht wie sich die Kinder auf die Schule freuen, dass diese Freude dann nicht erhalten bleibt. Nach einer Weile wird nur noch rumgejammert.

    Aber mei, das haben leider andere in der Hand.

    Einen schönen Sonntag.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  23. Nach diesem schönen Gedicht , habe ersteinmal kurz ausgerechnet wann das bei mir war .1963 und an den Tag und die Ereignisse kann ich mich leider nicht mehr erinnern, aber an meine erste heißgeliebte Lehrerin und die tollen Geschichten die sie uns erzählt hat ach ja lang' ist's her und meine Söhne sind nun auch schon aus der Schule
    Danke für den kleinen Trip in die Vergangenheit
    Ina

    AntwortenLöschen