Freitag, 6. Mai 2011

Raupen-Invasion

SOS
Ich krieg ne' Krise .....

Raupen fressen unsere Obstbäume kahl
und ich würde mich sehr über euren Rat/Tip/Hilfe freuen!

Sicherlich kennt sich die eine oder andere "Garten-Fee"
von euch, mit solchen kleine Plagegeistern aus.

Derzeit stehen unsere Kirsch- und auch die Apfelbäume
auf dem Speiseplan dieser kleinen Raupen.

Auf nachfolgenden Foto haben sie bereits
eine Blatthälfte verspeist und knabbern nun genüsslich
an der zweiten Hälfte.




Wenn ich mit dem Finger nahe an das Blatt bzw. an ihre Speisetafel komme,
richten sich diese kleinen Biester senkrecht auf.
Man könnte meinen sie gehen in eine Abwehrhaltung ...




Kennt ihr diese Raupen?
Was kann man tun ???
Unsere Obstbäume haben im zeitigen Frühjahr ein Leimband
um den Stamm bekommen, zum Schutz gegen solche Raupen -
und trotzdem ist der Befall heftig.
Wir haben auch versucht die Raupen abzusammeln,
doch irgendwie kommen wir nicht dagegen an.

Hoffentlich habt ihr einen Tip .....

Herzliche Grüße
Tina

Kommentare:

  1. Liebe Tina
    Du meine Güte! Das sieht ja wirklich schlimm aus. Leider kann ich Dir da auch nicht weiter helfen. Trotzdem wünsche ich Dir ein ganz, ganz schönes Wochenende. Liebe Grüsse Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tina,
    das ist ja Wahnsinn !!!
    Wenn du magst schau mal auf www.schmetterling-raupe.de - dort klickst du auf "Raupenbestimmung" . Habe schon so was dort entdeckt, mit dem richtigen Namen kannst du dann evtl. weiter suchen, vielleicht findet sich aber ja auch hier jemand.
    Sei liebst gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tina,

    sowas habe ich noch nie gesehen und bin echt beeindruckt, vor allem von dem Foto wo sich die Vielfraße aufrichten. Sieht direkt unheimlich aus.
    Leider weiß ich keine Gegenmaßnahmen außer absammeln.

    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Neee?!Soviele???Liebe Tina, leider kann ich dir nicht weiterhelfen aber ich drücke mehr als fest die Daumen, dass dir jemand ganz,ganz schnell helfen kann!Oh man, wie doof!Alles Liebe dir und toi,toi,toi,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tina,

    das sieht aus wie die Kohlweißling Raupe, sie befällt alles was fressbar ist!
    Allerdings kenne ich kein Mittel, außer umweltschonendes Pflanzenschutzmittel, bevor alle Bäume kahl sind.

    Ich hoffe es kommt noch jemand mit einem brauchbaren Tipp vorbei!

    LG Sylke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tina,
    das sieht schlimm aus - wir hatte diese Raupenplage immer an den Nusshecken - da war es mir egal - das mit dem Aufstellen der Raupen kenne ich auch - bei uns hat das mit den Leimringen ganz gut geholfen - so viel ich weiß, muss man sie schon im Herbst und dann nochmal im Frühjahr anbringen - wegen Eiablage und Ausschlüpfen -
    grade bei Obst kann man nicht mit "harten" Mitteln drangehen - ich würde mir Hilfe beim Fachmann holen -
    ich wünsche dir von Herzen, dass du es in den Griff kriegst --
    ich wünsche dir ein schönes Wochenende und einen wundervollen Muttertag - herzliche Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tina,
    oh Gott!Sowas habe ich noch nie gesehen!Sooo viele!ich würde mir auch Rat vom Fachmann holen,denn ich denke das würde man selber nicht in den Griff bekommen.Ich wünsche dir,dass dir jemand helfen kann und drücke fest die Daumen!
    GGGGlG Diana

    AntwortenLöschen
  8. Libe Tina!
    So traurig!
    Ich leider keine Ratschläge.
    Hoffe es Ihnen gelingt, das Problem zu lösen!
    Viel Glück!
    Hugs from Gry : )

    AntwortenLöschen
  9. Hi Tina.
    Oh das sieht ja nicht so gut aus.Ich hoffe das du sie wegbekommst laß dich mal fachmännisch beraten.Mir läuft ein Schauer über den Rücken nur vom ansehen.Ich drücke dir die Daumen das
    du sie wegbekommst.
    Wünsche dir einen schönen Muttertag mit Sonnenschein.Liebe GRüße Jana

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Tina
    Ohje....früher im Garten meiner Eltern gab es das oft.....da wurde immer viel Chemie eingesetzt....die Mittel dürften alle nicht mehr im Handel sein....weiß leider auch keine Lösung....drück die Daumen !!
    Dir einen schönen Muttertag!!
    Grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  11. kräfig mit dem Wasserschlauch abspritzen und mit Kernseife flüssig spritzen ,
    es gibt auch Spritzmittel die nur eine sehr kurze Wartezeit haben, erkundige Dich im Fachhandel
    Frauke
    da würde ich nicht tatenlos zusehen, aber denke an die Meisen, sie müssen es vertragen, denn sie sammeln auch die Raupen ab

    AntwortenLöschen
  12. http://www.lwg.bayern.de/gartenakademie/infoschriften/obst/linkurl_0_6_0_3362.pdf
    unter diesem Link findest du auch Hilfe, da kannst du auch anrufen und dir biologische Mittel nenne lassen
    Frauke

    AntwortenLöschen
  13. Au weia! Das sieht schlimm aus!
    Hilfe weiß ich leider auch nicht.
    Schreibe aber bitte auf jeden Fall, was Ihr dagegetut und ob es hilft.
    Wir haben im Apfelbaum schon wieder den Apfelwickler. Aber der macht richtige Gespinnste. Die hast Du ja nicht. Die mache ich immer ab und schmeiße sie in den Hausmüll.
    Viel Erfolg und viele Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  14. Glück im Unglück?

    Ich verstehe gut, dass Du sofort etwas gegen die "Plage" unternehmen möchtest, aber im kommenden Jahr wirst Du eine ganz große Vogelschar in Deinem Garten begrüßen dürfen, einfach, weil sie (dank der Raupen) ihre Brut in diesem Jahr so erfolgreich haben aufziehen können. Die kümmern sich dann im nächsten Jahr um Mücken, Schnaken und co.
    Die Vorstellung, mit Gift auf die Biester losgehen zu wollen, finde ich schrecklich, denn Bäume sind meistens hoch und Du wirst das meiste abbekommen. Und was Du nicht gleich abbekommst, findet sich dann im Obst wieder.
    Das mit dem Wasserstrahl würde ich mal versuchen - dann kommen auch die Amseln an die leckere Kost.

    GlG Jane

    AntwortenLöschen
  15. Oh my, Tina, so many caterpillars, what a disaster !
    And I'm afraid I can't help you, hope you'll find something to get rid of them.
    Lovely wishes,
    Sylvia

    AntwortenLöschen