Montag, 2. Dezember 2013

Damals im Advent





Advent – 
welche Erinnerungen sind mit diesem einen Wort verbunden. 
Mutter richtete jedes Jahr liebevoll die festliche Porzellanschale her. 
 Apfelsinen, Äpfel Nüsse 
und immer einige grüne Tannenzweige fanden darin Platz. 
Wir Kinder saßen ehrfurchtsvoll davor und unsere Augen leuchteten 
mit der ersten Kerze, die Mutter anzündete, um die Wette. 
Die Vorfreude auf Weihnachten 
brannte wie ein Feuer in unseren Herzen.

- Gudrun Kropp -




Erinnert ihr euch noch an die Weihnachtszeit in der Kindheit?
 
Ich hatte immer einen großen Respekt vor dem Nikolaus, obwohl 
ich diesem Herrn nie begegnet bin. Ich kannte ihn nur aus Erzählungen 
und das hat schon gereicht (lach)! 
Es wurde viel gebastelt, Gedichte wurden gelernt, es wurde gesungen
 und ein Wunschzettel geschrieben.
Über allen Tagen im Advent lag etwas Geheimnisvolles .....
Ob wohl am Heiligen Abend ein lang gehegter Wunsch
in Erfüllung ging?


Ich wünsche euch allen
eine schöne Adventswoche!

Und ganz viel Vorfreude auf Weihnachten !

Herzlichst
Tina 



Kommentare:

  1. Liebe Tina, das ist ein sehr schöner post. Zu meiner Zeit gab es immer diese Ruten mit Süßigkeiten dran. Kennst Du die auch? Sogar als ich noch älter war, hat mir meine Mama immer eine Kleinigkeit zum Nikolaus geschenkt. Achja....früher ;-).
    Liebe Grüße und noch viel Vorfreude wünscht Dir Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tina,
    ja, das ist eine schöne Zeit, es fallen einem immer wieder Dinge ein, die man noch aus seiner Kindheit kennt. Und andere, mir denen man seinen eigenen Kindern diese Zeit versüßte. So fragten meinen Kinder über Jahre, warum sie eigentlich immer etwas von Oma und Tante am Nikolaustag bekamen und NIE von uns.
    DAS gab es ja auch immer vom NIKOLAUS.
    Tja....
    Ich wünsche dir einen schöne Adventszeit!!!!
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Schön war die Zeit .... aber vor dem Nikolaus hatte ich auch einen Heidenrespekt (warum auch immer???) ;0)
    Wunderschön sind die nostalgischen Bilder,
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tina ,
    ich liebe noch heute diese wunderbare Zeit . Den Duft von gebrannten Mandeln , frisch gebackenen Keksen ,... Kerzen ,..... Als Kind konnte ich kaum sie furchtbar lange Zeit bis zum Heiligabend erwarten . Jedes Kind hatte seinen eigenen Krug mit Zweigen &eine Holzpyramide ins Zimmer gestellt bekommen ., seinem Nikolaussack , Teller mit Mandarinen , Keksen , die obligatorische Nikolausrute mit den Schokokugeln , Schokopaketen in Glanzpapier mit Watteschnee dran .... oder sie roten Stiefel die gefüllt waren . Einige erinnern sich bestimmt auch noch daran ---Holzfiguren aus Seifen standen im Wohnzimmer & die ganz große 5 stöckige Weihnachtspyramide ( von Opa aus Dresden geschickt ) .... Pünktlich am 24 . kam das Paket aus Dresden an darin lagen nicht nur Kinderbücher sondern auch eben diese Holzfiguren , .... aber am WICHTIGSTEN waren die Dresdner Christstollen ( 2 ) , die meine Oma immer buk .
    Es wurde gebastelt , gebacken , musiziert , man lernte die Weihnachtsgeschichte , ....
    Bestimmt ist dies mit ein Grund , warum ich jedes Jahr aufs Neue unser Heim in ein kleines Winter / Weihnachtsmärchenland verwandle .
    Du siehst ich schwelge schon wieder in Erinnerungen & merke wie die Zeit vergangen ist .
    Liebe Tina ,
    ich wünsche dir für deine Adventszeit , das du viele solche schönen Kindheitserinnerungen hast .
    Sei lieb gegrüßt ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Upps ich kam so ins träumen , dass mir so manch kleiner Fehlerteufel passiert ist . Man möge ein Nachsehen mit mir haben .
    Liebe Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. das hast du so schön gesagt, liebe Tina - ach ja.... vielleicht liegt es an unserem Alter... aber ich fand diese Zeit einfach um so viel schöner als es heute ist - genauso hat es sich bei uns auch abgespielt - da schwelge ich auch in Erinnerungen...danke dir -
    das Bild ist so schön - ich drück dich -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tina,
    ja, genau so war es in meiner Kindheit und genau so haben wir mit unseren Kindern die Adventszeit "gelebt". Mit Paul machen wir es ebenso und die Freude ist einfach groß!! Es braucht nicht viel materielles, viel mehr zählt die Zeit die man mit den Kindern und Enkeln verbringt - und auf die Bastelzeit mit Paul freue ich mich auch schon!!
    Ich wünsche dir und deiner Familie eine schöne Adventszeit und viel Freude mit Phil.
    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tina, ich habe auch ganz viele, liebe Erinnerungen an die Adventszeit ;o), herzlichen Dank, für das "zurück-erinnern" ;o)! Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  9. liebe tina,
    meine liebsten kindheitserinnerungen sind mit der adventszeit verbunden. heute ist alles anders als *damals*, aber auch sehr schön. gut, dass wir diese wunderbaren erinnerungen haben und wenn man sich die heutige adventszeit so gestalten kann, dass sie gut tut und uns glücklich macht - dann ist alles gut :) in diesem sinne wünsche ich dir eine wunderschöne adventszeit mit großen und mit kleinen freuden und warmen erinnerungen. liebe grüße, elvi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Tina,
    ich habe auch ganz viele schöne Erinnerungen an die Adventszeit als Kind. Der Duft nach frisch gebackenen Keksen und es wurde viel mit Tannengrün dekoriert.
    Es gab noch keine Kalender mit Schokolade , aber man hat sich über die schönen Bilder beim aufmachen der Türchen trotzdem sehr gefreut. In der Vorweihnachtszeit war es immer sehr geheimnisvoll.
    Die Eltern haben viel geflüstert und verschwanden in Räumen wo das Papier raschelte und man konnte es vor Neugier kaum aushalten.
    Heute ist vieles anders, aber ich habe immer versucht
    einige Traditionen beizubehalten, die ich aus meiner
    Kindheit kannte.
    Ich schicke Dir liebe Grüße!
    Angela
    Ps. Die Kekstütchen habe ich selbst gemacht!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Tina,

    schön, deine Gedanken zum Advent.
    Wir waren 3 Kinder und alles war viel einfacher als heute, ein paar Äpfel und Nüsse, ganz selten Schokolade und trotzdem waren wir zufrieden.
    Heute artet alles in einen Dekowahn aus und die Kinder haben viele (teure) Wünsche...
    Mit zunehmendem Alter reduziere ich, ob in der Deko oder bei Geschenken und es tut mir gut, schon ein einfacher Tannenzweig mit Strohstern kann das Herz erfreuen

    ich wünsch dir einen frohen Advent
    herzlichst Gabriele

    AntwortenLöschen