Sonntag, 23. September 2012

Der Herbst ist da




So langsam machen sich auch in unserem Haus die Kürbisse breit.
Die beiden  Exemplare zieren die Küchenfensterbank.
Ich liebe besonders diese Kürbis-Sorte.
Sie bekommen keine Druckstellen, faulen nicht,
sind seeehr haltbar
und bereiten mir bereits im  2. Jahr Freude!



Der Herbst fängt an. 
Ich sehe es im Garten, an den Bäumen und Büschen. 
Ich spüre es an der Luft und den eigenen Gliedern. 
Der Sommer ist unwiderruflich vorbei. 
Gegen den Herbst ist kein Kraut gewachsen. 
Aber der Herbst ist schön und kann so reich an Farben sein. 
Die letzten Freuden des Lebens sind stiller, aber auch tiefer. 
So will ich den Herbst ruhig zu mir kommen lassen.

(Phil Bosmans)




Kommt gut in die neue Woche!!!!

Herbstliche Grüße
Tina

Kommentare:

  1. Liebe Tina, zwei ganz besonders schöne Exemplare ! Genießen wir de Herbst. Ich wünsche Dir auch eine schöne Woche, Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. hallo liebe Tina,
    da geb ich dir Recht, das sind Kürbisse, die nicht nur gut aussehen, sondern auch keine Arbeit mehr machen (wenn sie denn hergestellt sind) - sie machen sich sehr gut auf deiner Fensterbank - wie man auch auf deinem Foto sieht, fangen schon die Blätter der ersten Büsche und Bäume an, sich zu färben - da werde ich etwas wehmütig - freue mich aber schon auf die Farbenpracht im Oktober und möchte gerne noch viele schöne Tage mit Sonne und angenehmen Temperaturen genießen -

    ich wünsche dir alles Liebe -

    Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Tina,
    genau zwei echte "weiße" habe ich ergattert, tja, und einer erschien mir heute schon etwas gelblich.
    Da mein Herbst-Schal nun schon meinen Hals ziert, könnte ich doch direkt dieses Projekt in Angriff nehmen, ob ich das sooo schön hinkrieg?
    Ich schicke allerliebste Grüße zu Dir,
    herzlichst
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tina,
    so seh ich das auch, doch ich habe mir erst in diesem Jahr solche Kürbisse zugelegt.(ich habe mal gehäkelt)
    Wünsche dir eine schöne Herbstwoche und schicke ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tina,

    ist das nicht wirklich die schönste Zeit im Jahr? Deine Kürbisse sehen super aus!

    Alles Liebe
    Regina

    AntwortenLöschen
  6. hallo Tina ,
    schöne Kürbisse hast du dir gehäkelt & vorallem ewig haltbar .
    Ich hatte ja welche genäht . Auch für ( die Ewigkeit ) . Danke für deine lieben Worte zum neuen Post - wir mussten die Photopirsch gerade abbrechen , es weht nämlich so ein starker Wind , dass Joy fast davon flog , nur die Leine hielt sie am Boden .
    Trotzdem liebe ich solches Wetter , nur Hund & Kamera geht heute wirklich nicht .
    Liebe Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tina, deine Kürbisse machen sich wirklich wunderschön auf der Fensterbank! Ich suche auch nicht weiter nach den Echten, dann gibt es diesen Herbst halt nur Hortensien...auch Mal nicht schlimm. Ganz liebe Grüsse zurück und danke für deinen lieben Besuch Tina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tina,
    ja, das ist aber eine ganz besondere Sorte, dein Kürbis...sehr wertvoll.
    Wünsche dir auch eine schöne Woche..
    Lieben Gruß
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tina,
    genau, diese genadelten Kürbisse halten so schön lange und werden niiiiie braun! Ich find sie einfach knuffig, und dass sie in sinnvoller Frist fertig sind, ist ein weiterer Vorteil!
    Ich hab mich übrigens schiefgelacht über deine Vermutung, dass das gehäkelte Dingsbums auf meinem Kopf ein Lampenschirm sein soll ;oD! Nein, meine Liebe: Es ist ein Kannenwärmer! *ggg* Aber vielleicht häkle ich mal ein Lampenschirmchen? Keine schlechte Idee, eigentlich..... Man muss nur zusehen, dass das Gehäkelte recht locker wird, sonst geht da kein Lichtstrahl durch.....
    Hachja, ich liebe den Herbst sehr! Grade, als wir heute abends bei den Pferden waren, da hatten wir rund um den Stall wieder so eine friedliche Stimmung: Der Bussard kreiste am Himmel, es wehte ein recht strammes Lüftchen, die Krähen sassen schon auf den Zaunpfosten und warteten auf ihre allabendliche Brotration, und die kleine, wilde Katze kam durchs Gras geschlichen. Ganz scheu und sehr vorsichtig, aber sie wusste: Auch sie bekommt ein kleines Schüsselchen voll Futter, oben, auf dem Heuboden, wo sie immer übernachtet und ungestört ist! Ausserdem roch es so schön nach geschnittenem Gras, denn die Bauern mähen jetzt nochmal und machen Silage draus, und am Himmel türmten sich dicke, graue Wolken. Die haben aber bis jetzt "dichtgehalten", sprich: Es ist trocken geblieben! Also dürfen meine Pferde einmal mehr die Nacht im Freien verbringen!
    Ich wünsche dir auch ein ganz entspanntes Hineingleiten in die dunkle, dafür aber umso gemütlichere Jahreszeit!
    Herzlichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  10. your blog is very cute and I love that flower pot =)
    I'll be happy if you check out my blog too:)

    AntwortenLöschen