Sonntag, 25. Juli 2010

Sommer, Sonne , Sonnenblume .....





Sonnenblume

Ich möcht
mit deiner Sprache
sprechen
ich möcht
mit deinem Blühen
blühn
ich möcht
mit deiner Farbe
färben
trüber Zeiten
Nebelkleid
- Annemarie Schnitt -




Meinen lieben Lesern,
wünsche ich einen schönen Sonntag

und einen guten Start in die neue Woche!

Sommerliche Grüße
Tina

Kommentare:

  1. Liebe Tina,
    danke für Deinen herrlichen Sonnenblumen-Sonntags-Gruß...wunderschön ist das Gedicht...

    liebe Grüße zu Dir von Traudi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tina,

    Danke für das schöne Bild und Gedicht!
    Dir auch einen guten Start in die neue Woche!

    Liebe Grüße
    Valentina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tina,
    habe deinen Blog gerade entdeckt und möchte nicht gehen ohne einen kleinen Komentar dazulassen. Habe mich bei dir umgesehen und es gefällt mir bei dir, hab mich mal als Leser eingetragenund besuche dich bestimmt wieder mal.
    In Sandras Garten habe ich dich kurz gesehen, doch es irgendwie verpasst deinen Blog zu suchen und nun bin ich über Musenküsse gestolpert und hab gedacht, da war doch was....
    Wünsche dir eine schöne Zeit Christel

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Sonnenblum, und daß sher schönes Gedicht!
    Liebe Grüße,
    Joke.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tina,
    Sonnenblumen haben ein ganz besonderes Flair - sie strahlen einen geradezu an - das Gedicht ist sehr schön -
    ich wünsche dir einen schönen Sonntagabend - ganz liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  6. Danke das wünsche ich Dir auch; wir starten in die letzte Urlaubswoche. Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tina

    Ich freue mich wieder von dir zu lesen. Und das mit gleich mit einem schönen Sommer-Sonntag-Sonnenblumen-Gruß.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  8. Danke für dieses schöne Gedicht! Ich wünsche dir auch einen guten Start in die neue Woche.
    Liebe Grüße von
    Quincy

    AntwortenLöschen
  9. Die Sonnenblumen zählen zu meinen Liebglingsblumen, sie sind so freundlich und verkörpern der Sommer!

    Danke für deine guten Wünsche Tina,
    auch dir eine angenehme Woche

    mit lieben Grüßen
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Tina.
    Sonnenblumen sind fantastisch sie haben eine tolle Ausstrahlung.Schöne Gedichte hast du immer für uns.
    Wünsche dir auch eine schöne Woche.Herzlichst Jana

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Tina,

    ein wirklich bezauberndes Gedicht und so ein wunderschönes Bild.
    Sonnenblumen strahlen etwas ganz besonderes aus.

    Ich wünsche dir auch eine guten Start in die neue Woche.

    Herzliche Grüße,
    Mary

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Tina,
    ein sehr schönes Gedicht und eine wunderschöne Sonnenblume.

    Ich wünsche Dir eine schöne Woche

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Tina, ein sonniger Post- sehr schön- da geht die Sonne auf, denn momentan haben wir ja kein Sonnenwetter... dafür aber Wachstumswetter...
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  14. Liebste Tina,
    was du dir alles so merkst ?!!!!
    Dafür kriegt Musenküüse einen richtigen KNUUUUTSCH und eine feste Umarmung dazu!!!!
    Danke - es ist noch zu.
    Allerallerliebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Tina..Sonnenblumen dürfen eigentlich in keinem Garten fehlen,aber in meinem fehlen sie seit 2 Jahren:-(( irgendwie verpenne ich es sie vorzuziehen:-)) Ich wünsche dir ein schönes WE. LG Irene

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Tina, hab lieben Dank für die strahlende Sonne-n...blume und das hübsche Gedicht, das erfreut einfach das Herz!!!

    Auch Dir ein sonniges und schönes Wochenende!
    Herzlichst
    Barbara

    AntwortenLöschen
  17. Klein aber fein, dein Gedicht. Ich bin neulich über eins von Max Dauthendey gestolpert.
    Sonnenblumen Gedicht

    Sonnenblumen schauen über die Gartenmauer,
    Wie in goldenen Hauben Gesichter von Frauen.
    Sie sehen aus goldgelben Krausen heraus
    Hochaufgerichtet wie zur ewigen Dauer;
    Wie Riesinnen, die Wache bei den Lauben stehen,
    Bei den Sommerlauben von hochroten Bohnenblüten.
    Drinnen Tisch und Bänke und Gedanken nicht vom Flecke gehen;
    Wo die Worte sich hüten, und die Augen viel gestehen und groß aussehen
    Wie die großgelben Blumen, die sich nach der Sonne drehen,
    Wie die Blumen, die goldene Räder werden an Wagen,
    Die mit den Verliebten durch den Sommerhimmel jagen
    Und eitel Liebeswünsche tragen.

    AntwortenLöschen