Dienstag, 16. Juli 2013

Teich ade ......



Es war einmal ein kleiner Gartenteich,
der mit all seinen Pflanzen und tierischen Bewohnern
ein kleines Schmuckstück war.




Die Seerose mit ihren großen  rosa Blüten
blühte jedes Jahr üppig.




Ein paar Fische
gehörten natürlich auch zum Teich.




So manches Fröschlein
erblickte hier das Licht der Welt.




Von Zeit zu Zeit besuchte uns ein Entenpaar.
Meist badete es ausgiebig
und machte dann am Teichufer ein
bemütliches Nickerchen.


"Alles hat seine Zeit"

Unser Enkelkind Phil kann nun laufen und entdeckt die Welt, sowie auch unseren Garten. Der Gartenteich schien eine magische Anziehungskraft zu haben. Sobald der Knirps im Garten war, hing er auch schon mit Händen, Armen und manchmal mit dem Fuß im Wasser. Eine gefährliche Angelegenheit!
Also kamen wir nach einigen Überlegungen zu dem Entschluß den Teich zu entfernen und an dessen Stelle ein Wasserspiel zu setzen.




Der Teichrückbau hat uns einige Arbeitsstunden gekostet.
Alle Fische und Frösche wurden umgesiedelt und haben ein 
schönes neues Zuhause gefunden, ebenso die Pflanzen.




Auf diesem Foto ist der "ehemalige Teich" bereits
wieder mit Mutterboden gefüllt.




Und hier seht ihr unsere neuen Sprudelsteine.
Mit einer Höhe von 70 / 50 / 30 cm sind die Granit-Steine
schon ganz imposante Brocken. Sie plätschern nun munter vor sich hin
(sind in der Dunkelheit sogar mit Beleuchtung) und es besteht keine Gefahr des Ertrinkens.
Wir sind mit unserer Arbeit zufrieden!





Herzliche 
Dienstags-Grüße
Tina

Kommentare:

  1. Liebe Tina,
    ja, alles hat seine Zeit und eure Idee und die fantastische Umsetzung mit dem Wasserspiel finde ich genial. Wasser hat da für so kleine Helden wirklich eine magische Anziehungskraft.
    So kann er das Nass nun trotzdem erkunden.
    Ich schicke allerliebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tina,
    das ist eine super Idee - das Wasserspiel sieht wunderschön aus - toll auch mit den weißen Kieselsteinen - die Granitsteine sind total imposant -
    ja Kinder sind halt neugierig - nicht auszudenken - so bleibt alles im Fluss - immer wieder Veränderungen, die das Leben mit sich bringt -
    seit diesem Sommer überlege ich auch immer wieder, ob unser Teich weichen soll - der einzige Grund ist die Arbeit - ständig haben wir eine Unmenge Algen drin trotz Behandlung... da wir keine Fische haben, sondern sich nur ein paar Molche angesiedelt haben im Laufe der Jahre, hat er auch keine große Bedeutung - mal sehen - ich kann mich immer so schwer trennen und weiß auch nicht, was ich dann mit dem Molchen machen kann..

    ich wünsche dir eine schöne Zeit -

    herzlichst -Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tina, oh wie schön ! Das ist doch eine tolle Alternative zum Teich. Meine Schwiegereltern habe auch einen Teich und man hat wirklich immer Angst es könnte etwas passieren. Lg SAbrina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tina, als unsere Anna noch klein war, haben wir einen Zaun um den Teich gemacht. Aber ganz ehrlich: mir gefällt euer Wasserspiel viel, viel besser als der Teich. Es sieht jetzt sooooo harmonisch und schön aus. Das habt ihr toll gemacht! Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tina,
    habt ihr ganz toll gemacht!! Die "Neugestaltung" ist euch perfekt gelungen und für Phil mindestens genauso interessant aber ungefährlich! Ich wünsche euch viel Freude mit den Sprudelsteinen und Phil.
    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tina,

    ehrlicherweise gefiel mir der idyllische Teich besser, wohl auch weil ich Gartenteiche mit all dem Leben darin und darum sehr interessant finde und auch sehr hübsch. Aber die Sicherheit des Kleinen geht selbstverständlich vor - von daher habt ihr absolut richtig gehandelt. (Mir kommt da eine sehr traurige Geschichte mit meiner Cousine in den Sinn, aber davon will ich gar nicht mehr schreiben um niemanden zu erschrecken).
    Und wer weiß, vielleicht gibt es ja in ein paar Jahren wieder einen Teich.

    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Tina,

    das habt Ihr genau richtig gemacht. Man müsste ja sonst immer auf der Hut sein und hätte keine ruhige Minute.
    Das Wasserspiel gefällt mir sehr und ich liebe es wenn es so schön plätschert.

    Liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tina, vor 3 Jahren haben wir eine kleine Rabatte am Sitzplatz angelegt. Bei dieser Gelegenheit wurde auch die Hortensie aus dem Topf umgesetzt. Falls Du Vorherbilder gucken möchtest ;-) http://tinashobby.blogspot.de/2010/05/alles-neu-macht-der-mai.html
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  9. Einen Teich zu haben finden wir persönlich ganz wunderbar und unser Liebling kann wirklich gut damit umgehen. Jedoch alleine darf er nicht in dessen Nähe sein.

    Respekt, dass ihr euch gleich dafür entschieden habt, den Teich aufzulassen. Das Wasserspiel sieht soooo wunderschön aus, viel Trauer ist bestimmt nicht angesagt.

    Einen schönen Abend.
    Katharina

    AntwortenLöschen